Zungendiagnose

Die Zunge: ein aussagekräftiger Muskel

Die Zunge ist nicht nur ein kräftiger, äußerst beweglicher Muskel und ein Teil der Immunabwehr des Mundes. Sie dient uns Therapeuten schon lange als Spiegel des körperlichen Zustandes. Die Zungendiagnose ist fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und wird seit über 2000 Jahren angewendet.

Sowohl Farbe, Belag und Form, als auch deren jeweilige Veränderungen weisen auf Störungen im gesamten Organsystem hin. Grund dafür ist die direkte Vernetzung mit dem Gehirn, denn die Zunge ist über vier Nerven sowohl mit dem Gehirn als auch mit inneren Organen verbunden.

Die Zungendiagnose verwende ich vorwiegend, um Tendenzen für Schwächen der einzelnen Organe zu erkennen und Therapie, Therapieverlauf sowie Therapieerfolg zu kontrollieren.